- Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton
Jetzt Fan werden! Union bewegt!Union Wessum e.V.

Bestzeiten für Union-Triathleten

Mit Bestzeiten kehrten drei Triathleten des SV Union Wessum von Wettkämpfen in Saerbeck und Roth zurück.

Bei optimalen Wetterbedingungen stand in Saerbeck für die Wessumer Triathleten Herbert Kösters und Hans-Jürgen Resing ein Triathlon über die olympische Distanz mit 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen auf dem Programm.

Die Teilnehmer fanden sich zunächst im Saerbecker Badesee ein, wo zwei Runden geschwommen wurden. Die Radstrecke nahmen sie dann bei optimalen äußeren Bedingungen mit Sonne und fast Windstille in Angriff. Die Laufstrecke führte die Triathleten rund um den Badesee und war bei der zunehmenden Hitze wohl die größte Herausforderung für die Teilnehmer.

Herbert Kösters feierte den vierten Platz der AK M55 mit 2:27:28 (Schwimmen 28:04 min/ Rad 1:12:06/ Laufen 47:18 min). Ebenso überzeugend war die Leistung von Hans-Jürgen Resing der den fünften AK M50 mit 2:23:01 feierte (Schwimmen 31:06 min/ Rad 1:08:28/ Laufen 43:27 min).

Der Sportler des Jahres 2012/2013, Christian Schulze Icking-Riddebrock startete im Triathlon Park Roth auf die Langdistanz. Im „Mekka für Ausdauersportler“ standen für ihn 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen in der Ironman-Distanz auf dem Programm.

Bei sommerlichen Temperaturen und einer guten Vorbereitung lag auf dieser Distanz für Christian Schulze Icking-Riddebrock eine neue persönliche Bestzeit in der Luft. In der ersten Disziplin Schwimmen überzeugte er mit einer guten Leistung und kam nach 1:12:26 Std. aus dem Wasser. Die zweite Disziplin Radfahren absolvierte er in einem Stundenmittel von 36 km. Das Radfahren beendetet er nach 4:59:24 Std. Nach dem anschließenden Marathon, den er in 3:20:13 Stunden lief, war seine Bestzeit perfekt. Er finishte in 9:38:19 Stunden und belegte den elften Platz AK M45.


» Zurück

Aktuelles

Die Fussball-Aufgaben am Wochenende

Die Union-Reserve hat sich im vorgezogenen Rückspiel bei SpVgg Vreden III geschlagen geben müssen:…

 

Unentschieden gegen Teuto

Ein 1:1-Unentschieden stand am Ende des Landesligaspiels der Union-Fußballerinnen gegen Teuto Riesenbeck: Dabei schaffte…

 

2:5-Pleite in Südlohn

Eine ordentliche “Abreibung” erhielt SV Union I beim SC Südlohn: Union Wessum II –…

 

Union I in Südlohn am Ball

Unions Kreisliga-Kicker haben es am Sonntag im Roncalli-Stadion in Südlohn mit dem SC`28 zu…