- Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton
Jetzt Fan werden! Union bewegt!Union Wessum e.V.

Im Union-Interview: Karl-Heinz Siekhaus

Zum zweiten Mal organisiert der Förderverein der Jugendabteilung des SV Union Wessum einen so genannten “Young Talents Day”: In Zusammenarbeit mit dem Förderverein der Jugendabteilung des SV Union Wessum findet er am 30. Mai (Fronleichnam)  – und das vor großem Publikum. Denn diese Veranstaltung wird ein Höhepunkt im Vorfeld der Fußball-Dorfmeisterschaften werden.
Von 9.30 bis 15 Uhr dreht sich alles um Taktik, Koordination, Technik-Übungen und vieles mehr.

Unterstützt wird der Young Talents Day von den Stadtwerken Ahaus.

Karl-Heinz Siekhaus, Geschäftsführer der Stadtwerke Ahaus, steht im Union-Interview dazu Rede und Antwort.

Union: “Ganz Wessum” dürfte am Fronleichnams-Tag auf den Beinen sein: Auf dem Sportplatz stehen die jungen Fußball-Talente und die “alten Haudegen” im Blickpunkt, wenn der Young Talents Day und die Dorfmeisterschaften der Vereine und Verbände ausgetragen werden. Ist dieser Termin auch für die Stadtwerke Ahaus von besonderer Bedeutung?

Karl-Heinz Siekhaus: Aber selbstverständlich. Würden wir dem Young Talents Day keine Beachtung schenken, hätten wir diesen nicht mit Freude unterstützt. Der Tag ist eine gute Chance den Kindern und Jugendlichen den Sport an der frischen Luft schmackhafter zu machen, indem sie ihr Können im Umgang mit der „Pille“ zeigen.

Union: Die Stadtwerke Ahaus unterstützen die Idee des Fördervereins Juniorenfußball bei Union Wessum, der sich beim Young Talents Day auf die Suche nach jungen Talenten begibt. Suchen Sie etwa mit?

Karl-Heinz Siekhaus: Na klar und wie. Ich glaube, das Wort des Jahres im Gewerblichen ist „Fachkräftemangel“. Warum nicht schon die Jugend von heute auf die Stadtwerke aufmerksam machen. Auf dem Fußballplatz finden Sie bestimmt einige junge Talente, die jetzt schon wissen was sie später werden wollen und dafür Engagement und Leistungsbereitschaft zeigen werden. Vielleicht fällt unserem „Undercover Scout“ beim Young Talents Day der eine oder die andere für die Zukunft auf.

Union: Wie sieht denn die konkrete Förderung aus?

Karl-Heinz Siekhaus: Wir haben uns von den Stadtwerken gesagt, wenn wir fördern und unterstützen, dann auch gezielt. Daher haben wir seit dem April 2012 ein Sponsoring-Konzept aufgestellt. Pro Jahr gibt es ein begrenztes Budget, das wir ganz sorgfältig verteilen. D.h. sportliche, kulturelle oder gesellschaftliche Projekte werden bei uns über einen Sponsoring-Antrag, der auch auf unserer Internetseite zu finden ist, beantragt. Daraufhin wird die Grundvoraussetzung „Die Förderung der Kinder und Jugendliche in Ahaus“ geprüft. Kann das Projekt die Voraussetzung erfüllen, ist das Projekt mit in der Sponsoringauswahl und kann finanziell oder materiell unterstützt werden.

Union: Union Wessum kann sich glücklich schätzen, mit den Stadtwerken einen solch prominenten Förderer gefunden zu haben. Welche Vereine/Verbände in Ahaus können das auch?

Karl-Heinz Siekhaus: Wie schon erwähnt, von sportlicher, kultureller oder gesellschaftlicher Natur. Entscheidend ist für uns nicht welcher Verein oder Verband ein Projekt beantragt, sondern dass das Projekt der Förderung von Kindern und Jugendlichen in Ahaus entspricht. Das muss über die Projektbeschreibung deutlich werden.

Das ganze Interview lesen Sie in der neuen Ausgabe des “Union-Echo”, das Anfang Juli erscheinen soll. (b)


» Zurück

Aktuelles

Sicher mit dem Rollator unterwegs

Die Veränderung in unserer Gesellschaft zeigt sich sehr deutlich in unserem Straßenbild: Senioren mit…

 

Juniorinnen bleiben im Pokal-Rennen

In bester Torlaune haben sich die Fußball-B- und C-Juniorinnen des SV Union in ihren…

 

Union I kickt erst um 16 Uhr

Seniorenspiele der Woche Donnerstag, 19. 10. Union Wessum II – Vorwärts Epe III 0:1…

 

Fahrschule Sewcz stellt Aufwärmshirts zur Verfügung

Die Fahrschule Sewcz hat jetzt neue Aufwärmshirts für die Fußball-A-Junioren des SV Union zur…