- Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton
Jetzt Fan werden! Union bewegt!Union Wessum e.V.

Mit Union zum Eisfussball

Am “Freitag den 13.” wagen sich die Fußballer auf das glatte Parkett der Ahauser StattAlm – aufs Glatteis führen lassen wollen sie sich nicht.

Beim Eisfußball-Turnier von Tobit.Software tritt der SV Union Wessum als Kooperationspartner auf. In einem Interview gibt Maria Engels (Tobit.Software) Auskunft über Rutschpartien, Daumendrücken und Eis-Vergnügen.

Union: Freitag, der 13. und Fußball on the rocks – Was passiert denn am Freitag auf der StattAlm genau?

Maria Engels: Am Freitag werden die Fußballfreunde ab 18 Uhr im Eisfußball antreten. Gut gepolstert durch Eishockey-Schutzkleidug geht es dann mit glatten Schuhen auf’s Eis. Da sind spektakuläre Rutschpartien und viel Spaß garantiert!

 

Union: Auf den Veranstaltungsplakaten taucht das Vereinswappen des SV Union auf. Was hat das für eine Bewandtnis?

Maria Engels: Wir führen das Eisfußball-Turnier in diesem Jahr in Kooperation mit Union Wessum durch. Union ist ein sehr aktiver Verein, der über eine klasse Community verfügt und immer für außergewöhnliche Geschichten zu haben ist. Und das ist eine.

 

Union: Ist Union Wessum neben der sportlichen Teilhabe mit drei Mannschaften auch in der Organisation tätig?

Maria Engels: Die Organisation des Wettbewerbs liegt bei Tobit.Software; wir machen das seit vielen Jahren und setzen dabei auch auf unsere Software, die die gesamte Turnierplanung abwickelt. In der StattAlm-App kann jeder die Begegnungen und Spielstände sogar live verfolgen.

 

Union: Wieviele Mannschaften haben sich den für das Eisfußball-Spektakel angemeldet und woher stammen sie?

Maria Engels: Die Resonanz war noch nie so groß wie in diesem Jahr. Nachdem wir bereits wenige Tage nach der Ankündigung ausgebucht waren, konnten wir den Spielplan doch noch mal erweitern, so dass jetzt 36 Teams an den Start gehen können. Zehn weitere Teams stehen auf der Warteliste und hoffen darauf, dass vielleicht noch ein Platz frei wird. Schön ist übrigens auch, dass wir in diesem Jahr einige Damenmannschaften dabei haben. Die meisten Teilnehmer kommen aus Ahaus und den Ortsteilen. Aber ein paar kommen auch von weit her, unter anderem aus Essen.

 

Union: Gibt es denn einen (oder gar mehrere) Favoriten?

Maria Engels: Das kann man im Eisfußball nie wissen. Teams, die sich für Favoriten halten, fliegen auch öfter raus, da sie die Sache zu verbissen sehen. Im letzten Jahr hat ein Team aus Ahaus gewonnen, das vorher noch nie dabei war.

 

Union: Hand aufs Herz: Wem drücken Sie die Daumen?

Maria Engels: Ehrlich? Ich drück natürlich allen Teams die Daumen – wäre super, wenn wieder eine ganz neue Mannschaft gewinnt, die zum ersten Mal dabei ist. Vielleicht sogar eine von Union Wessum?

 

Union: Mit dem Eisfußball-Rutschvergnügen endet auf der diesjährigen StattAlm die Verbindung Tobit-Software und Union ja noch nicht…

Maria Engels: Stimmt. Union Wessum hat im letzten Jahr erstmalig „Grün-Weiß auf Eis“ auf der StattAlm veranstaltet. Mit einem super Erfolg; das war ein Hammer-Event. Deshalb gibt es eine Neuauflage mit der großen Union-Familie am 30. Dezember ab 19 Uhr. Einlass ist 18.30 Uhr. Man kann sich dann sogar im Eisstockschießen messen.

 

Union: Welche „Eis-Spezialitäten“ hält die StattAlm denn in dieser „Eiszeit“ noch vor?

Maria Engels: Wir haben noch jede Menge vor, eigentlich hat die StattAlm ja gerade erst begonnen. Sportlich gibt es nach dem Eisfußball noch am 20.12. die IceKart Challenge, am 28.12. ganz neu ein Eishockey-Turnier und am 4.1. den Skateathlon. Aber auch sonst gibt es jede Menge zu erleben: Am Wochenende zeigen wir auf dem großen Display nachmittags Kinderfilme sowie Spitzenspiele im Fußball. An jedem Freitag und Samstag gibt es live an der Waldbühne etwas auf die Ohren, die Diskothek The Chapel öffnet an jedem Wochenende. Aber im Mittelpunkt steht immer noch das tägliche Eislaufen für die ganze Familie. Nähere Infos gibt es in der StattAlm App.

 

Union: Und wird das Zusammenspiel zwischen Tobit.Software und Union Wessum möglicherweise auf der StattAlm 2014/15 eine Fortsetzung finden?

Maria Engels: Sehr gerne!

 

Union: Vielen Dank für das Interview und die besten Wünsche für die anstehenden Feiertage. Und speziell für das Eisfußball-Turnier und Grün-Weiß auf Eis Ihnen und allen Union-Mitgliedern einen GUTEN RUTSCH.

Maria Engels: Das wünschen wir auch, allen schöne Feiertage – und danke für die gute Zusammenarbeit!

 

Zum Eingewöhnen – Eisfußball bei Stefan Raab:

http://www.prosieben.de/tv/schlag-den-raab/video/spiel-8-eisfussball-clip

und

http://tvtotal.prosieben.de/tvtotal/specials/eisfussball_2009/


» Zurück

Aktuelles

NRW-Meister hütet das Union-Tor

Patrick Walfort, Schwergewichts-Boxer vom Boxzentrum Münster (früher beim TV Vreden) und Torhüter des SV…

 

Echte Standortbestimmung

Für die Fußballer des SV Union I gibt es bei den Ahauser Stadtmeisterschaften –…

 

Union-Teams nicht in den Geldrängen

Im Fairplay-Wettbewerb des Fußballkreises Ahaus/Coesfeld, in dem die “Karten”, Strafen und Ordungsgelder der Saison…

 

Neue Gesichter für die Fussballerinnen

Drei “neue Gesichter” warten auf die Landesliga-Fußballerinnen des SV Union in der Saison 2017/18:…