- Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton - Fussball - Leichtathletik - Gymnastik - Judo - Karate Turnen - Volleyball - Tennis - Breitensport - Badminton
Jetzt Fan werden! Union bewegt!Union Wessum e.V.

Terbeck – als Trainer zurück zur Union

Christoph Terbeck kehrt zum 1. Juli 2014 von den SF Graes zum SV Union Wessum zurück – und übernimmt dort das Traineramt bei der Zweitgarnitur.

Im Sommer 2014 nicht mehr Gegenspieler, sondern wieder gemeinsam für SV Union am Ball: Christoph Terbeck (r.) kehrt von den SF Graes als Trainer von Union II zurück und wird dabei vielleicht auch auf die Dienste von Christian Heselhaus (l.) bauen können. (Foto: www.muensterlandzeitung.de)

Christoph Terbeck (36) wird in der kommenden Spielzeit die B-Liga-Fußballer des SV Union Wessum II als Trainer betreuen. Er tritt damit die Nachfolge von André Öllerich an, der in dieser Saison Spielertrainer Serkan Dayan abgelöst hatte.

Eigentlich sollte im Sommer 2012 Schluss mit dem Fußball sein. “Mit 34 Jahren kann man die Fußballschuhe schon an den Nagel hängen”, hatte Terbeck im vor seinem Wechsel von Union  zu den SF Graes gesagt. Dann kam aber  ein Anruf vom SF-Vorsitzenden  Jaap Bijkerk mit einer ganz konkreten Anfrage.

“Wir sind uns schnell einig geworden. Ich freue mich auf diese neue Herausforderung”, hatte der Graeser Coach danach sein Karriereende als Kicker noch einmal zurück gestellt.

Davor war Terbeck mit 13 Toren der erfolgreichste Torjäger von Union Wessum gewesen, in der Spielzeit 2010/11 hatte es der Union-Angreifer auf 17 Treffer gebracht.

Begonnen hat Terbeck seine aktive Fußballer-Laufbahn im Jahr 1984 bei Union Wessum als Torhüter. Danach hat er während seiner Zeit als Nachwuchsfußballer ausschließlich als Abwehrspieler gekickt.

Beim Wechsel in den Seniorenbereich gab es dann bei Union keinen Bedarf für einen zusätzlichen Defensivspieler. “Da bin ich dann in den Angriff gewechselt”, erinnert sich der 36-Jährige.

Zwei Mal hat er Union Wessum verlassen. Zur Spielzeit 2001/02 hat er sich dem damaligen Oberligisten SuS Stadtlohn (10 Spiele) angeschlossen, ist nach einem Jahr aber zurück zur Union gegangen, mit der er in der Saison 2003/04 den Bezirksligaaufstieg feiern konnte. Nach dem Union-Abstieg aus der Bezirksliga hat Terbeck noch zwei Jahre bei Münster 08 gekickt, ehe er erneut ins Trikot des SV Union schlüpfte.


» Zurück

Aktuelles

Union-Quintett kickt um Kreis-Pokale

Mit fünf  Nachwuchs-Mannschaften ist der SV Union Wessum derzeiot noch in den Konkurrenzen des…

 

Punkt geholt im Stadt-Derby

Im vorgezogenen Meisterschaftsspiel der Kreisliga A1 zwischen Union Wessum I und Eintracht Ahaus II…

 

Fit gestrampelt

Union-Radsportler auf Tour

 

Fair Play siegt immer

Kreis-Schiedsrichter-Lehrwart Daniel Fischer (Vreden) nimmt in einer Zeitungs-Rubrik zu aktuellen Regelfragen Stellung: