Ein Ball für Pia (7)

Wegen eines Gendefekts kann unsere Jugendspielerin Pia (7) nur sehr eingeschränkt sehen. Trotzdem ist sie leidenschaftliche Fußballerin. Damit sie auf dem Platz noch besser klarkommt, hat sie nun einen speziell für sie angefertigten Ball übergeben bekommen. Ein besonderer Dank gilt Pias Trainer Markus Hork und dem Sportartikelhersteller Erima, der die […]

Frohe Ostern!

LIEBE TEILNEHMER, ÜBUNGSLEITER & MITGLIEDER, zum bevorstehenden Osterfest senden wir euch herzliche Ostergrüße. Auch wenn wir uns mehr denn je in einer besonderen Zeit befinden, hoffen wir, dass ihr die Feiertage genießt. Gerade jetzt, wo nicht nur das Vereinsleben, besonders auch euer/unser persön- liches Leben weiterhin auf den Kopf gestellt […]

Kyokushinkai-Karate

Kyokushinkai ist der Name unserer Karate-Stilrichtung – der Name setzt sich zusammen aus:

Kyoku = das Größtmögliche, Maximale erreichen

Shin = Geist

Kai = Zusammenhalt und Zusammenarbeit

Unsere Stilrichtung unterscheidet sich im Wesentlichen von anderen Karatestilen durch die Realitätsnähe, d.h. Kyokushinkai-Karate ist ein Vollkontakt-Kampfstil. Es werden im Wettkampf alle Techniken mit vollem Kontakt ausgeführt.

Das hört sich hart an, wird aber dadurch kompensiert, dass die Kämpfer im Laufe des regelmäßigen Trainings speziell auf solche Kämpfe trainiert sind.

Kyokushinkai Karate besteht aus 3 wesentlichen Elementen:

Grundschule (Kihon)
In der Grundschule werden, wie der Name schon sagt, die Grundtechniken gelehrt. Der Schüler lernt die Karatetechniken sauber und exakt durchzuführen. Dies ist die Basis für einen guten Karatekämpfer. Grundschule ist ein sehr hartes Training. Es werden vor allem Disziplin und Ausdauer gefordert !

Zeigen der Techniken in einer festgelegten Bewegungsform (Kata)
Bei der Kata handelt es sich um eine festgelegte Form von „aneinandergereihten dynamisch ausgeführten Grundtechniken in der Bewegung“. Kata soll exakt getimte, dynamische, saubere Grundtechniken enthalten d.h. ohne saubere Grundschule keine schöne Kata.

Freikampf (Kumite)
Der 3. Punkt ist dann der freie Kampf oder Kumite, wo es jedem Kämpfer nach bestimmten Regeln frei überlassen ist, wann er wo welche Technik am Gegner anbringen will.

Mitmachen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Interessenten können einfach zum Training vorbeischauen. Eine unverbindliche Probestunde ist möglich.

Ansprechpartner

Andre Fleuth

Abteilungsleiter Karate

Trainer


Andre Fleuth

Sensei 3. DAN

Gerd Heufkes

Sempai 1. DAN

Anna-Lena Hüsing

Sempai 3. Kyu

Florian Baten

Sensei 3. DAN

Lisa Gesing

Sempai 1. DAN

Theresa Hüsing

Sempai 1. Kyu

Trainingszeit

Freitag 17.30 – 19.00 Uhr
Training für alle